Rundum-Service-Paket für die IT: MTF Thörishaus unterstützt Montech AG mit Managed Services
25. September 2018
Body-Leasing und Managed Services zum Fixpreis – Innovativste IT-Lösungen für branchenspezifische Spitzenleistung der SENN AG
27. November 2018

Virtualisierte CAD-Workstations – Montech AG holt das Maximum aus der IT raus

Ein Horizon VIEW Client Virtualisierungsprojekt in Kooperation mit MTF Thörishaus

Montech AG steht für innovative Entwicklungen rund um Fördertechnik, Transfer- und Profilsysteme. Dabei stehen Qualität und massgeschneiderte Lösungen für alle belieferten Branchen an erster Stelle. Hierfür setzt das Team auf modernste Entwicklungsprozesse. Prototypen werden über 3D-Zeichnungen via CAD entwickelt, die Anforderungen an die grafische Rechnerleistung wächst kontinuierlich.

Die Herausforderung: Zuverlässige Leistung für rechenintensive Prozesse

Um den hohen Ansprüchen der Entwickler bei Montech AG an die CAD-Systeme gerecht zu werden, hat sich das Team an MTF Thörishaus gewendet. Bereits seit mehreren Jahren nutzt Montech AG die Managed Services und hat die IT-Abteilung komplett outgesourced. «Als langjähriger Partner mit einer engen Kooperation in allen IT-Belangen haben wir nach der idealen Lösung gesucht, um die erforderliche Performance für die CAD-Systeme zu optimieren», erklärt Michael Stüssi, Mitglied der Geschäftsleitung bei MTF Thörishaus AG.

Die Lösung: Nachhaltige, verbesserte Performance durch virtualisierte Arbeitsplätze

Insgesamt hat MTF Thörishaus 15 physische CAD-Workstations neu virtualisiert und zur Verfügung gestellt. Der Benefit für Montech AG: Schnelle und zuverlässige Updates, noch kürzere Reaktionszeiten bei (drohenden) Systemabstürzen, individueller Zugriff auf alle virtualisierten Workstations nach Anmeldung über das System und somit keine Ausfallzeiten bei technischen Problemen an einem physischen Arbeitsplatz. Die erforderliche Leistung des Rechenzentrums wurde so nicht nur erhalten und nachhaltig abgesichert, sondern sogar gesteigert. «Wir sehen grosses Potential in der Nutzung virtualisierter Arbeitsplätze», sagt Markus Bachmann, Leiter System Engineering und Projektleiter bei MTF Thörishaus, «Montech AG holt so das Maximum aus der IT-Infrastruktur raus und nutzt heute schon die innovativen IT-Standards von morgen für optimierte CAD-Entwicklungsprozesse.»

Ganz nebenbei wurden zudem der Aufwand für den Support und die Kosten für rechenintensive Hardware minimiert. Diese werden nun physikalisch auf das Rechenzentrum fokussiert und können von allen Entwicklern gleichermassen jederzeit vollumfänglich über einen VMware Horizon VIEW Client genutzt werden.

Leistungsstärkste CAD-Prozesse dank High End Komponenten: NVIDIA P40 Grafikkarten

Für die wachsenden Ansprüche an die Grafikleistung moderner Rechenzentren bedarf es leistungsstarker und zuverlässiger technischer Komponenten. Hier sind die Grafikkarten von NVIDIA das Mittel der Wahl, da diese die Ansprüche modernster CAD-Prozesse abdecken. Als NVIDIA Elite Partner setzt MTF Thörishaus für die CAD-Prozesse bei Montech AG auf NVIDIA P40 Karten. Weiterhin kommen bei diesen ultramodernen virtualisierten Arbeitsplätzen IGEL UD7 Thin Clients und GRID vWS Lizenzen zum Einsatz. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Optimierte Remote-Signale, geringe Latenzzeiten für alle angebundenen Clients und somit zuverlässig und flüssig funktionierende Matrixoperationen. Somit setzt Montech auf maximale Performance, die über State of the Art hinaus geht. «Die Lösung von MTF Thörishaus ist zukunfts- und zielgerichtet und hat selbst Skeptiker aus den Reihen unseres Teams begeistert. Dank der virtualisierten Arbeitsplätze können wir nun noch effizienter arbeiten und unseren Kunden bestmögliche Ergebnisse und die innovativsten Lösungen am Markt präsentieren,» so Remo Studer, CFO Montech AG.

Technische Eckdaten:
  • Projekt Umfang: 3 x ESX Host / 3 x VDI Host
  • NVIDIA Karten: 9 x NVIDIA Tesla P40
  • NVIDIA Grid Lizenzen: 30 x GRID vPC / 15 x GRID vWS
  • Thin Clients: 30 x IGEL UD3 / 15 x IGEL UD7

Arbeit am Puls der Zeit dank Horizon VIEW Client – mehr als nur modern

Durch VMware Horizon VIEW können die Mitarbeiter von Montech AG über das VMware Blast Extreme Protokoll auf das zentralisierte Rechenzentrum zugreifen. Die Verwaltung wiederum erfolgt im Rechenzentrum über einen VIEW-Administrator. Hier werden auch alle Einstellungen für die angebundenen virtuellen Workstations vorgenommen. Statt für die CAD-Prozesse erforderliche Software auf einzelnen Rechnern zu installieren, werden Images und Pools zentral im Rechenzentrum eingesetzt. Diese können individuell für einzelne virtualisierte Arbeitsplätze und/oder User angepasst werden. Hierfür verbindet sich der User über den Horizon VIEW Connection Server mit dem Rechenzentrum und authentifiziert seine Zugangsberechtigung.

 

Sie haben Fragen oder möchten die Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen ebenfalls durch Virtualisierung optimieren? Dann kontaktieren Sie uns:

Markus Bachmann, Leiter System Engineering

+41 31 888 88 88

info@mtf-be.ch

Besuchen Sie unsere Unternehmens-Webseite.